• 010.jpg
  • 005.jpg
  • 009.jpg
  • 006.jpg
  • 004.jpg
  • 008.jpg
  • 012.jpg
  • 011.jpg
  • 007.jpg
  • 001.jpg

Bern auf dem Weg zur hindernisfreien Stadt

 

6. FORUM IGGH: Bern auf dem Weg zur hindernisfreien Stadt

Im vollen Auditorium verglichen Gleichstellungsexperten die Barrierefreiheit der Regionen Bern, Basel, Zürich und Luzern. An allen Orten steckt die Umsetzung der von der Schweiz 2014 ratifizierte UNO-Behindertenrechtskonvention noch in den Kinderschuhen.

jonas«Ich habe einen Traum. Ich erhalte als gehörlose Mutter eine Einladung zu einem Elternabend der Schule meiner Kinder. Ich muss nur hingehen, eine Gebärdensprachdolmetscherin ist bereits vor Ort. Ich erlebe einen entspannten Elternabend und volle Inklusion in meiner Stadtgemeinde und fühle mich dabei wohl. Für öffentliche kulturelle Anlässe kann ich eine Gebärdensprachdolmetschende direkt per Formular auf der Website der Stadtgemeinde anfordern. » Mit dieser Vision eröffnet die ertaubte Geschäftsführerin Brigitte Schökle das 6. «FORUM IGGH Für Menschen mit einer Hörbehinderung» im Auditorium des Walkerhauses in Bern am 30. Oktober 2018.

In der Realität musste die dreifache Mutter Brigitte Schökle bisher einen enormen organisatorischen Aufwand betreiben. Heute ist sie einen kleinen Schritt weitergekommen. Die sensibilisierte öffentliche Schule bestellt jetzt Gebärdensprachdolmetscher zum Elterngespräch. Aber eine spontane Übersetzung von öffentlichen Anlässen in der Gemeinde ist noch Zukunftsmusik. Vor einiger Zeit dolmetschte ihre hörende 15-jährige Tochter bei einem kulturellen Anlass freiwillig für die Mutter. Aber alles stark zusammengefasst, weil es viele Fachbegriffe hatte. Als Mutter hatte sie ein schlechtes Gewissen.

⇨ Weiterlesen

Foto: fotobeatrice. Podiumsdiskussion von links nach rechts: Jonas Jenzer (Wabern bei Bern), Harry Witzthum (Geschäftsführer SGB-FSS), Dr. iur. Iris Glockengiesser (Dienststelle Soziales und Gesellschaft des Kantons Luzern), Ariane Gerber (Moderatorin und Gebärdensprachpädagogin), Martin Haug (ehemaliger Leiter der 2015 abgeschafften Basler Fachstelle für Behinderungen), Urs Germann (Leiter Fachstelle für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen der Stadt Bern), Andreas Janner (Geschäftsführer sichtbar GEHÖRLOSE ZÜRICH).

W

 

Kunstmuseum Thun

thunerhofDas Kunstmuseum Thun präsentiert in jährlich vier bis fünf Wechselausstellungen vorwiegend zeitgenössische Kunst. Dazu organisiert das Kunstmuseum zugängliche Führungen mit Übersetzung in Gebärdensprache.

In der IGGH Agenda und auch auf der Webseite des Kunstmuseums finden Sie die nächsten Führungen.

Kunstmuseum Thun
Thunerhof, Hofstettenstr. 14
CH-3602 Thun
T +41 33 225 84 20
F +41 33 225 89 06
Dienstag – Sonntag 10 – 17 Uhr
Mittwoch 10 – 19 Uhr
FREIER EINTRITT jeden 1. Samstag im Monat

Bild: Wikipedia Commons.

Berner Sehenswürdigkeiten in Gebärdensprache kennenlernen

ms

rj

Entdecken Sie die Berner Altstadt und touristische Attraktionen in Gebärdensprache. Erfahren Sie spannende Geschichten zu den auffälligen Brunnenfiguren in deutschschweizerischer, französischer Gebärdensprache oder in internationalen Gebärden.

Unsere, von Bern Tourismus ausgebildeten, fünf StadtführerInnen nehmen Sie auf einer spannenden Entdeckungsreise mit. Unsere Guides bieten diverse Führungsthemen oder inklusive Führungen auf Anfrage an.

 

 

 

 

 

Kontaktieren Sie die Guides über ihre E-Mail-Adressen:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Thun Panorama

thun-panorama

Audioguides mit induktiver Halsschleife für Hörhilfen bietet das Thun Panorama an. Alle Audioguides sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Mit Audioguides werden Hintergründe und Details auf dem Bild neu erfahrbar. Auf Deutsch, Englisch und Französisch können über Kopfhörer ein- bis zweiminütige Hintergrundgeschichten gelauscht werden, welche sich auf ausgewählte Themen und Ausschnitte auf dem Rundbild beziehen. So kann der Künstler des Panoramas, Marquard Wocher, auf dem Panoramabild entdeckt werden.

Thun-Panorama
Schadaupark
CH-3602 Thun
T +41 33 223 24 62
F +41 33 221 18 74
Dienstag – Sonntag 11 – 17 Uhr
FREIER EINTRITT jeden 1. Samstag im Monat

Bild: Wikipedia Commons.

 

Kursdaten Burgdorf 2017

 

Nr. 1770

Verständigungstraining für Neueinsteigende und Fortgeschrittene

Leitung
Susanna Wegmüller
Kursdaten

Mittwoch, 18. Oktober - 06. Dezember 2017

(am 01. und 08. November findet kein Kurs statt)

Kursdauer
14.00 - 16.00 Uhr, 6 x 2 Lektionen
Kursort
Kirchgemeindehaus
Lyssachstrasse 2, 3400 Burgdorf
Kursgeld
CHF 72.00 für Nichtmitglieder
CHF 36.00 für Mitglieder IGGH / pro audito
CHF 24.00 für EL/IV-Bezüger
Anmeldeschluss
18. September 2017
Weitere Infos
Schnupperlektion jederzeit möglich!

Online Anmelden